Velofahren in China

China, das Reich der Mitte: nicht nur politische Diskussionen zur Unabhängigkeit Tibets und Taiwans, sondern auch Reisetipps und Anekdoten zu der kommenden Weltmacht in Asien...

Velofahren in China

Beitragvon Altes-Forum » Donnerstag 16. September 2004, 15:11

Anna
Beitrag vom Mittwoch, August 25, 2004 @ 16:55

Hallo,
ich habe vor, von Anfang Oktober bis Mitte December von Peking bis nach Hong-Kong mit dem Velo hinunterzufahren. Wir denken an das Landesinnere, möchten also über Xian in den Süden fahren. Wir sind zu zweit und haben soetwas noch nie gemacht. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit solchen langen Velofahrten im Land? Wer kann mir gute Tipps geben? Wer hat Erfahrungen mit Zelteln in China? Ist das gut möglich oder eher gefährlich? Ich möchte mein Velo in Peking kaufen. Wo wende ich mich dafür am besten hin?
Weiss jemand von Euch, ob es sinnvoll ist, eine Digitalkamera mitzunehmen? Haben die einfachen Herbergen Steckdosen im Zimmer?
Ich bin sehr dankbar und freue mich auf jede Antwort!
Anna








gopi
Beitrag vom Mittwoch, August 25, 2004 @ 19:59

Hallo, die Frage, welche ich Dir beantworten kann, ist die mit den Steckdosen. In Hong Kong bzw. Gesamtchina hast Du in "billigen" Youthhostels keine Dosen auf den Zimmern (bei uns noch nie). Du kannst aber an die Rezeption gehen, habe noch nie erlebt, dass einer Bitte, diese Steckdosen zu nutzen, widersprochen wurde.





Pantitlan
Beitrag vom Mittwoch, August 25, 2004 @ 22:19

Also wegen den Steckdosen: vielfach ist man ja nicht in Jugis, sondern einfach in billigen Hotels, die oft einen Fernseher haben. Dort gibts natürlich Steckdosen.
Da ich auf meiner vorletzten Reise ein Handy hatte, das ich regelmässig laden musste, bin ich mir aber sicher, dass schon ein paar Jugendherbergen und Dorms Steckdosen haben. Zumindest alle, wo ich mehr als eine Nacht blieb.

Wenn Du aber keine haben solltest, würde ich das auch so tun, wie es Gopi meint.





mesheel
Beitrag vom Donnerstag, August 26, 2004 @ 14:51

Fahrrad in China kaufen wuerde ich nicht empfehlen. Billiges Fahrrad ist die Qualitaet schlecht und ich denke nicht, dass Du damit bis nach Hongkong kommst. Gutes Fahrrad ist importiert und kostet viel mehr als bei uns. Gib die 100 Fr. um das Velo im Flugzeug mitzunehmen aus und nimm ein gutes Fahrraus aus der Schweiz mit.
Viel Spass!






Anna
Beitrag vom Donnerstag, September 9, 2004 @ 14:17

Hallo,
danke für die bisherigen Antworten!
Jetzt kommt noch eine Frage: Ist jemand von Euch tollwütigen Tieren in China begegnet? Oder habt Ihr davon gehört, dass man auf dem Land Tollwut immer wieder begegnet?






Pantitlan
Beitrag vom Donnerstag, September 9, 2004 @ 15:08

Ich habe nie was von tollwütigen Tieren gesehen, aber ich kann mir schon vorstellen, dass es das gibt. Ich glaube, da fragst du am besten in einem Tropeninstitut oder so...
Die Tollwutimpfung hält übrigens lebenslänglich und ist daher vielleicht auch eine grundsätzliche Ueberlegung wert. Allerdings ist sie ziemlich schmerzhaft. Ich habe davon richtige Muskelzuckungen bekommen.
Altes-Forum
Forenveteran
 
Beiträge: 236
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 02:52

Hallo Anna

Beitragvon Mystica » Dienstag 2. November 2004, 08:51

Hallo Anna,

bist Du schon unterwegs? Ich gehe auch in ein paar Tagen auf eine Fahrradreise in Südchina. Vielleicht können wir uns ja mal irgendwo treffen oder sonst Erfahrungen austauschen!

Mystica
Mystica
 

Beitragvon mesheel » Dienstag 2. November 2004, 10:22

Tropeninstitute ist eine gute Idee. Sollten sich Empfehlungen mittlerweile nicht geaendert haben, solltest Du neben Tollwut womoeglich auch eine Impfung gegen Japanische Enzephalitis machen lassen. Wenn Du mit dem Fahrrad unterwegs bist, wirst Du durch viele laendliche Gebiete kommen und dort sind solche Krankheiten eher verbreitet. Vor allem im Sueden.

Hmm...hab grad das Datum gesehen, Du bist ja schon unterwegs und jetzt wohl irgendwo in der Mitte des Landes. Ich hoffe, Du hast Dich gut vorbereitet.

Viel Spass noch
mesheel
Forenveteran
 
Beiträge: 180
Registriert: Montag 1. November 2004, 06:40

Fahrradtour durch China

Beitragvon Mathias » Samstag 1. Januar 2005, 23:03

Hallo Anna,

wir wollen die gleiche Tour - sagen wir die Hälfte - im nächsten Herbst machen. Bist Du gut zurückgekommen und hast Du Tips für uns?

Vielen Dank

Mathias
Mathias
 

Beitragvon Berna » Sonntag 13. Februar 2005, 21:12

Hallo Anna,

wie war deine Tour,
ich wollte in 2 Wochen (im März) mit dem Radel von Hong Hong nach Kunming radeln (Südchina).

Gibt es auf dem Land sehr viel wilde Hunde, ich weiß nicht, ob ich noch eine Tollwutimpfung beginnen soll.

Glaubst du, dass ich in Hong Kong ein reisetaugliches Rad kaufen kann?!

Gibt es sonst noch wichtige Dinge zu beachten, bzw. gute Tipps?
Wie ist das mit den Unterkünften? Loht es sich ein Zelt mitzunehmen?

Viele Grüße aus Aachen,
Berna
Berna
 

Beitragvon Pantitlan » Montag 14. Februar 2005, 21:32

Hallo Berna,

das klingt ja nach einem tollen Plan. Wieviel Zeit hast du denn für die Reise eingeplannt? Ist ja doch noch ein rechtes Stück, das du da zurücklegen möchtest. Würde mich freuen, wenn Du uns dann davon erzählen kannst, oder falls Du sogar hier Reiseberiche veröffentlichen willst. :)

Wegen der Impfung: ich habe sie mir mal machen lassen. Es sind drei Spritzen (die wirklich sehr schmerzhaft sind - nachdem ich die hatte, wusste ich, dass ich wirklich nie tollwut bekommen möchte!), die man in ziemlich genauen Zeitabständen nehmen muss. Ich glaube mich daran erinnern zu können, dass es jeweils eine Woche dazwischen war. Diese Zeiten sind meines Wissens nach ziemlich strikt und wenn du die zur falschen Zeit oder nicht alle nimmst, lässt der Impfschutz erheblich nach. Konkret heisst das: wenn Du in zwei Wochen gehst, hast du u. U. ohnehin keine Zeit mehr, um Dich impfen zu lassen.

Wegen Hunden: Ich fand nicht, dass es in China so viele wilde Hunde gibt. Aber ich habe sie vielleicht auch weniger gesehen, weil ich anders gereist bin. Vielleicht kann Anna oder sonst jemand hier mehr berichten...

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8107
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon Aishah » Dienstag 15. Februar 2005, 07:20

hallo Berna...

Also ich bin momentan hier in China, in Chengdu genauer gesagt, also Sichuan... und natuerlich prompt von einem Hund gebissen worden. Als ich am naechsten Tag zum Krankenhaus gegangen bin wollten die gleich die Tollwutimpfungen mit mir machen.

Da der Hund aber als Haustier gehalten wird, jaehrlich geimpft wird und nie ohne Aufsicht aus dem Haus darf, habe ich nach Telefonaten mit Deutschland auf die Spritzen verzichtet...

Bei nem wilden Hund haette ich mich aber sofort impfen lassen, weil wenn man einmal mit Tollwut infiziert ist, stirbt man daran... das ist schon ganz schoen scary...

Die Aertzte in Deutschland mit denen meine Eltern geredet haben waren der Meinung das impfen in groesseren Staedten in China kein Problem sei, solange man darauf achtet, dass einwegspritzen benutzt werden.
Trotzdem war mir dieses Krankenhaus wo ich hingebracht wurde nicht so ganz geheuer... Aber vermutlich haben mich einfach die fuenf spritzen verschreckt, die mir dort prophezeit wurden...Ausserdem war ich mit einer chinesischen Freundin da was zur Folge hatte, dass sich niemand die muehe gemacht hat direkt mit mir zu reden, sondern alles ueber meine Freundin lief. Nicht unbedingt beruhigender...

Ueber wilde Hunde kann ich nicht so viel berichten, hier in der Stadt gibt es recht wenig freilaufende Hunde, obwohl ich auf dem Land schon mehr gesehen hab...

Ich glaube ich wuerde an deiner Stelle, wenn du noch genug Zeit hast mit der Impfung anfangen...
Trotzdem muss nach einem Biss(oder Kontakt mit einem auffaelligen Tier) noch zweimal nachgeimpft werden...Aber das weisst du vermutlich auch schon...

Sonst wuensche ich dir noch viel spass!
Aishah
Traveller
 
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 1. Dezember 2004, 07:21
Wohnort: Bremen

Beitragvon Berna » Dienstag 15. Februar 2005, 09:57

Hallo Aishah,

vielen Dank für die Info. Das ist echt super, dass du gerade dort bist. Allerdings hoffe ich, dass es dir jetzt wieder besser geht. Wie ist es denn dazu gekommen, dass dich der Hund gebissen hat?
Wie lange bist du noch in China? Hast du vor noch weiter durch das Land zu Reisen?
Wie ist denn dort das Wetter?

Wünsche dir noch eine schöne Zeit dort,

Berna
Berna
 

Beitragvon Aishah » Dienstag 15. Februar 2005, 15:32

Also ich bin noch (wenn die mir mein Visum verlaengern) drei bis fuenf Wochen in China... Erst hier Sichuan und dann entweder Ostkueste oder Westen Richtung Tibet... Mal sehen...

Also ich finds sa...superkalt hier... aber ich bin auch aus dem heissen Suedostasien hier hoch gekommen...
Kunming war noch recht angenehm, aber hier ist halt Winter... Allerdings ist es hier glaub ich nicht so kalt wie in Deutschland, also frieren tuts hier nicht!

ich habs so wieso nicht so mit Hunden und dieser hier ist von der ganz verwoehnten Sorte... der hat dann beim Spielen/Streicheln einfach mal nach meiner Hand geschnappt... Ist aber gut verheilt und Hund und Ich sind wohl auf...
Das der Hund nicht urploetzlich ohne Grund oder Spieltrieb gebissen hat, sondern beim Spielen war ein weiterer Grund, warum ich auf die Impfung verzichtet hab...

Viel Spass
Aishah
Traveller
 
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 1. Dezember 2004, 07:21
Wohnort: Bremen

Velofahren in China

Beitragvon Leo » Sonntag 9. Oktober 2005, 20:20

Hallo zusammen,

Habe ebenfalls eine Radreise in China vor, mehrere kleine Touren. Was sind nun eure Erfahrungen? Empfiehlt es sich vor Ort ein Rad zu kaufen oder soll man selbst eins mitnehmen? Falls man selbst eines mitnimmt, ist der Transport vor Ort möglich, in Zügen, Bussen oder Flugzeugen? Wie sieht es mit der Luftverschmutzung aus? Ist es da eher ein Gesundheitsrisiko mit dem Rad herumzufahren? Wir werden im November in China sein für ca. 3 - 4 Wochen.
Gruss Leo
Leo
 

Beitragvon DragonyxXL » Mittwoch 12. Oktober 2005, 02:38

Also wegen der Luftverschmutzung würde ich mir keine Sorgen machen. Da kann man sich Sorgen drum machen wenn man in einer Stadt hier lebt und das sein ganzes Leben lang, aber nciht wegen einem Urlaub. Fahrräder kann man hier kaufen. Preise je nach Fahrrad 200-1000 RMB. Kommt halt drauf an was für ein Fahrrad du haben willst und ob du es danach behalten willst. Transport im Flugzeug ist möglich, aber muss bezahlt werden. In Bussen und Zügen ist der Transport meiner Meinung nach nciht möglich. Ich wüsste nicht wo man das fahrrad da unterbringen könnte, da es im Zug nur Ablagen über den Sitzen gibt und da passen nur Taschen und Koffer hin, kein Fahrrad. Und Im Bus? Eher nicht.
DragonyxXL
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 3. August 2005, 07:11

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 12. Oktober 2005, 09:12

Bei Bussen kann man das Fahrrad aufs Dach binden lassen. Das habe ich auch schon gehört, dass das so möglich sein soll. Bei Zügen weiss ich nicht. Dass man das Fahrrad nicht unter den Sitz stecken kann ist schon klar, aber das geht bei uns ja auch nicht. Es ist also die Frage, ob es einen Gepäck- oder Postwagen gibt. Das ist gut denkbar, allerdings kann ich mich gerade nicht erinnern, sowas je gesehen zu haben.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8107
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon leo » Donnerstag 13. Oktober 2005, 10:28

Danke für eure auskunft. Ich werde nun mal vor Ort für ein Rad schauen. Gruss Leo
leo
 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste